Lehrberufe > Zeichner/in EFZ

Zeichner/in EFZ

Zeichner und Zeichnerinnen erstellen mithilfe von CAD-Programmen technische Zeichnungen gemäss Vorgaben von Fachpersonen der Raum- und Bauplanung. Je nach Fachrichtung sind sie spezialisiert auf Architektur, Ingenieurbau, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur oder Raumplanung.

Lernende

Vogt Architekten AG

Erfolgsgeschichten

Vogt Architekten AG

Ausbildner

Vogt Architekten AG

Tätigkeiten

Zeichner/innen zeichnen und konstruieren Pläne, Skizzen und Modelle für Bauprojekte. Sie halten sich dabei an Entwürfe von Fachleuten, z. B. Architekten, Bauingenieurinnen oder Raumplanern. Bei Bedarf führen sie zuerst vor Ort Aufzeichungen durch. Aufgrund dieser Daten und bestehender Pläne erstellen sie mithilfe von CAD-Programmen oder von Hand technische Zeichnungen, massstabgetreue Darstellungen und 3-D-Ansichten.

Die Berufsleute übernehmen auch fachtechnische und planerische Aufgaben. Zeichner/innen unterstützen die Fachpersonen der Bau- und Raumplanung auf allen Projektstufen. Bei der Erarbeitung von Lösungen für Bauvorhaben nehmen sie mathematische Berechnungen vor und berücksichtigen naturwissenschaftliche Gesetze sowie baurechtliche Vorgaben. Sie kennen chemische und physikalische Eigenschaften von Baumaterialien und achten auf eine umweltgerechte Bauweise. Zudem führen Zeichner/innen administrative Aufgaben, Präsentationen sowie Baukontrollen durch.

Je nach Betrieb und Fachrichtung spezialisieren sie sich auf einen Bereich: Zeichner/innen der Fachrichtung Architektur erstellen Projekt- und Ausführungspläne von Hochbauten aller Art, etwa Wohnhäusern, Einkaufszentren, Bürogebäuden oder Industriebauten.

Zeichner/innen der Fachrichtung Ingenieurbau befassen sich mit Tragkonstruktionen von Hochbauten (aus Stahlbeton, Stahl oder Holz) sowie der Planung von Tiefbauten (Infrastruktur für den Verkehr, Wasserbau, Umweltschutz sowie die Ver- und Entsorgung).

Zeichner/innen der Fachrichtung Innenarchitektur beteiligen sich an Aus- und Umbauprojekten, z. B. von Wohnungen, Geschäftsräumen, Ladenlokalen oder Messeständen.

Mit ihren Pflanzenkenntnissen gestalten Zeichner/innen der Fachrichtung Landschaftsarchitektur Pläne für Grünanlagen und Landschaften in verschiedenen Lebensräumen, sei es im Wohn-, Arbeits-, Erholungs-, Freizeit-, Tourismus- oder Naturschutzbereich.

Zeichner/innen der Fachrichtung Raumplanung befassen sich mit der Siedlungs-, Verkehrs-, Landschafts- und Umweltplanung. Sie wirken mit bei der Entwicklung und Gestaltung von Quartieren, Dörfern, Städten oder ganzen Regionen.

Quelle: berufsberatung.ch

Ausbildung

  • Grundlage
  • Eidg. Verordnung vom 28.9.2009

  • Dauer
  • 4 Jahre

  • Fachrichtungen
    • Architektur
    • Ingenieurbau
    • Innenarchitektur
    • Landschaftsarchitektur
    • Raumplanung

  • Bildung in beruflicher Praxis
  • In einem Betrieb der entsprechenden Fachrichtung, z. B. Architektur-, Planungs-, Bauingenieurbüro, Bauamt

  • Schulische Bildung
  • Im 1. Ausbildungsjahr 2 Tage, danach 1 - 1½ Tage pro Woche an einer Berufsfachschule

  • Berufsbezogene Fächer
  • Mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen, Planung, Visualisierung, Projektarbeit (je nach Fachrichtung diverse Schwerpunkte)

  • Überbetriebliche Kurse
  • Zu verschiedenen Themen

  • Berufsmaturität
  • Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

  • Abschluss
  • Eidg. Fähigkeitszeugnis "Zeichner/in EFZ" (Fachrichtung Architektur, Ingenieurbau, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Raumplanung)

Voraussetzungen

  • Vorbildung
    • gute Leistungen in Mathematik, Geometrie, techn. Zeichnen, Sprache
  • Anforderungen
    • ausgeprägte Fähigkeit, sich Dinge räumlich vorzustellen
    • Verständnis für komplexe Zusammenhänge
    • genaue und sorgfältige Arbeitsweise
    • Organisationstalent
    • Teamfähigkeit
    • Freude am Kontakt mit Menschen und Verhandlungsgeschick
    • Interesse an mathematischen und naturwissenschaftlichen Regeln und Zusammenhängen
    • Freude an der Computerarbeit
    • für die Fachrichtungen Landschaftsarchitektur und Raumplanung: hohes Interesse an Natur und Umwelt
    • Zeichnungen und Skizzen von Hand erstellen

Weiterbildung

  • Kurse
  • Angebote von Berufsverbänden, höheren Fachschulen und Fachhochschulen

  • Berufsprüfung (BP)
  • Mit eidg. Fachausweis: z.B. Baubiologe/-login,Bauführer/in Gebäudehülle, Lichtplaner/in, Brandschutzfachmann/­-frau,

  • Höhere Fachprüfung (HFP)
  • Mit eidg. Diplom: z. B.Baubiologe/-login, Bauleiter/in Hochbau, Bauleiter/in Tiefbau, Brandschutzexperte/-expertin

  • Höhere Fachschule
  • Z. B.dipl. Techniker/in HF Bauplanung oder dipl. Techniker/in HF Bauführung

  • Fachhochschule
  • Bachelor of Science (FH) in Bauingenieurwesen, Bachelor of Arts (FH) in Architektur, Bachelor of Science (FH) in Landschaftsarchitektur, Bachelor of Science (FH) in Raumplanung, Bachelor of Arts (FH) in Innenarchitektur

Berufsverhältnisse

Zeichner/innen arbeiten entsprechend ihrer Fachrichtung in Architektur-, Bauingenieur-, Planungsbüros oder in kommunalen Bauämtern. Je nach Fachrichtung unterscheidet sich das Angebot an Ausbildungsplätzen sehr und die Suche erfordert viel Einsatz. Zeichner/innen haben auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen. Mit Weiterbildungen und entsprechender Berufserfahrung können sie Projekte leiten und Führungsaufgaben übernehmen.


Verwandte Berufe

Architekturmodellbauer/in EFZ

Gebäudetechnikplaner/in Heizung EFZ

Geomatiker/in EFZ

Metallbaukonstrukteur/in EFZ

Kältesystem-Planer/in EFZ

Gebäudetechnikplaner/in Lüftung EFZ

Gebäudetechnikplaner/in Sanitär EFZ