Lehrberufe > Kaufmann/-frau EFZ santésuisse

Kaufmann/-frau EFZ santésuisse

Kaufleute santésuisse (Schweizer Krankenversicherer) bieten vielfältige Dienstleistungen rund um die obligatorische Kranken- und freiwillige Zusatzversicherung an.


Tätigkeiten

Kaufleute santésuisse (Schweizer Krankenversicherer) führen im Frontoffice von Krankenversicherungsunternehmen Verkaufs- und Beratungsgespräche mit dre Kundschaft. Sie befragen diese nach ihren Wünschen und beraten sie zum Beispiel zu privaten und halbprivaten Spitalzusatzversicherungen, Leistungen für Alternativmedizin, Rettungs- und Transportkosten, Versicherungsschutz im Ausland, Unfallversicherungen sowie Kranken- und Unfalltaggeld.

Kaufleute santésuisse erteilen auch Auskunftüber obligatorische Unfallversicherungen und erklären den Ratsuchenden die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Versicherungsträgern. Beim Abschluss von Taggeld- und Zusatzversicherungen prüfen sie die Anträge auf ihre Vollständigkeit sowie auf die medizinischen und kaufmännischen Risiken. Sie sendendie Policen an die Kundschaft oder bestätigen die Versicherungsauflösung nach Eintreffen der Kündigung.

Im Backoffice bearbeiten Kaufleute santésuisse die Abrechnungen von Spital- und Arztpraxen oder spezielle Leistungen wie Brillen, Auslandrechnungen, Hilfsmittel oder Kuren. Ausserdemerteilen sieKostengutsprachen für Spitalbehandlungen und treffen bei einem Krankenhausaufenthalt Abklärungen mit der Vertrauensärztin.

Kaufleute santésuisse kennen Aufbau und Organisation der sozialen Krankenversicherung undkennen branchenrelevante Gesetze und Verordnungen, auch im Hinblick auf den Personenverkehr mit der EU. Der Datenschutz erfordert zudem einen diskreten Umgang mit Kundendaten.

Neben den Tätigkeiten in der Leistungs- oder Vertriebsabteilung gehören auch der Einkauf von Büromaterial sowie die Buchhaltung, Datenpflege, Lagerbewirtschaftung, Logistik und das Personalwesen zu den Aufgaben von Kaufleuten santésuisse.

Quelle: berufsberatung.ch

Ausbildung

  • Grundlage
  • Eidg. Verordnung vom 26.9.2011

  • Dauer
  • 3 Jahre

  • Profile
  • 1. B-Profil; 2. E-Profil; 3. E-Profil mit Berufsmaturität (Wechsel zwischen 1./2. bzw. 2./3. möglich)

  • Bildung in beruflicher Praxis
  • Bei Krankenversicherungsgesellschaften, deren Agenturen oder Servicezentren

  • Schulische Bildung
    • 1./2. Jahr: 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule
    • 3. Jahr: 1 Tag pro Woche bzw. 2 Tage (Berufsmaturität)
  • Berufsbezogene Fächer
    • (B-Profil): Deutsch, 1 Fremdsprache, Wirtschaft/Gesellschaft, Information/Kommunikation/Administration (Schwerpunkt)
    • (E-Profile): Deutsch, 2 Fremdsprachen, Information/Kommunikation/Administration, Wirtschaft/Gesellschaft (Schwer­punkt)
  • Überbetriebliche Kurse
  • Zu verschiedenen Themen

  • Berufsmaturität
  • Während der Grundbildung nur mit dem E-Profil möglich

  • Abschluss
  • Eidg. Fähigkeitszeugnis "Kaufmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

  • Vorbildung
    • abgeschlossene Volksschule
    • der Besuch der Berufsmaturitätsschule ist nur mit bestandener Aufnahmeprüfung möglich
    • Tastaturschreiben (Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)
  • Anforderungen
    • Interesse an kaufmännischen Arbeiten
    • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
    • Fremdsprachenkenntnisse
    • gute Auffassungsgabe
    • Zuverlässigkeit
    • Kontaktfreude
    • Flair für Zahlen
    • Verantwortungsbewusstsein
    • Freude an Computerarbeit
    • Selbstständigkeit

Weiterbildung

  • Kurse
  • Fachseminare und Informationstagungen von santésuisse (Schweizer Krankenversicherer), Institutionen der Sozial- und Privatversicherung sowie Weiterbildungszentren und Höheren Fachschulen

  • Berufsprüfung (BP)
  • Mit eidg. Fachausweis: Krankenversicherungs-Fachmann/-frau, Spitalfachmann/-frau, Sozialversicherungs-Fachmann/-frau, Versicherungsfachmann/-frau usw.

  • Höhere Fachprüfung (HFP)
  • Dipl. Krankenversicherungs-Experte/-Expertin, dipl. Sozialversicherungs-Experte/-Expertin, dipl. Spitalexperte/-expertin usw.

  • Höhere Fachschule
  • Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Versicherungswirtschafter/in HF usw.

  • Fachhochschule
  • Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Berufsverhältnisse

Kaufleute santésuisse (Schweizer Krankenversicherer) arbeiten im Front- oder Backoffice von Krankenversicherungsgesellschaften, in kleinen Profit- sowie Leistungszentren, Filialen oder im In- und Outbound von Callcentern. Nach der Ausbildung können sie sich auf einen bestimmten Fachbereich spezialisieren und zudem untere Führungsfunktionen als Teamleiter/in, Verkaufsberater/in oder im Finanzwesen übernehmen. Der permanente Kostendruck, der zunehmende Wettbewerb sowie die komplexer werdenden Gesetze im Krankenversicherungsbereich bedeuten für Kaufleute santésuisse eine ständige Herausforderung.


Verwandte Berufe

Kaufmann/-frau EFZ Privatversicherung

Kaufmann/-frau EFZ Spitäler/Kliniken/Heime

Kaufmann/-frau EFZ Dienstleistung und Administration