Lehrberufe > Kaufmann/-frau EFZ Öffentliche Verwaltung

Kaufmann/-frau EFZ Öffentliche Verwaltung

Kaufleute Öffentliche Verwaltung erledigen anspruchsvolle kaufmännische Arbeiten in den Verwaltungen von Gemeinden, Kreisen, Bezirken, Kantonen sowie Gerichten. Je nach Arbeitsort betreuen sie entweder mehrere Sachgebiete oder spezialisieren sich in einem bestimmten Bereich.


Tätigkeiten

Kaufleuten Öffentliche Verwaltung arbeiten in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, diesich je nach Grösse und Art des Betriebs unterscheiden. Sie können in Gemeinde-, Kreis-, Bezirks- oder Kantonalverwaltungen sowie Gerichten angestellt sein. Dabei sind sie in kleineren Gemeinden oft für mehrere Ressorts zuständig.In grossen Verwaltungen sind sie eherin einerder vielen Abteilungen mit spezialisierten Zuständigkeitsbereichen tätig.

Angestellte bei der Einwohnerkontrolle nehmen zum Beispiel Adressänderungen von Bürgern auf oder stellen Identitätskarten aus. Ausserdem beraten sie ausländische Personen zu Aufenthaltsgesuchen und bearbeiten deren Anträge. Im Zivilstandsamt tragen sie Eheschliessungen, Partnerschaften, Geburten und Todesfälle ein. In der Abteilung Bau- und Planungswesen wiederum prüfen und publizieren Kaufleute unter anderem Baugesuche und Bauabrechnungen.

Kaufleute Öffentliche Verwaltung sorgen weiter für die Einhaltung von Richtlinien des Natur-sowie desHeimatschutzes und beschäftigen sich mit der Raumplanung. In der Finanzabteilung befassen sie sich mit dem Gemeindebudget und dem Jahresabschluss, der Abwicklung des Post- und Bankzahlungsverkehrs sowie der Abrechnung vonSozial- und Unfallversicherungen von Mitarbeitenden.

Kaufleute Öffentliche Verwaltung in Steuerabteilungen behandeln alle Fragen zu den öffentlich-rechtlichen Abgaben. Die Betreuung von Personen in Notlage ist ihre Aufgabe in der Sozialabteilung. Im Umweltwesen befassen sie sich mit der Abfallbewirtschaftung, Energiepolitik, Verkehrsoptimierung und dem Naturschutz. Weitere Einsatzmöglichkeiten finden sie im Bestattungs- und Friedhofswesen, im Bereich Sport und Kultur sowie im Grundbuch- und Betreibungsamt.

Kaufleute Öffentliche Verwaltung führen Korrespondenz, schreiben Verfügungen, holen Auskünfte ein, erstellen Protokolle, lesen Akten und organisieren Sitzungen. Sie halten Gesetze und Dienstwege ein und wahrenden Datenschutz und das Amtsgeheimnis.

Quelle: berufsberatung.ch

Ausbildung

  • Grundlage
  • Eidg. Verordnung vom 26.9.2011

  • Dauer
  • 3 Jahre

  • Profile
  • 1. B-Profil; 2. E-Profil; 3. E-Profil mit Berufsmaturität (Wechsel zwischen 1./2. bzw. 2./3. möglich)

  • Bildung in beruflicher Praxis
  • In Gemeinde-, Stadt-, Kreis-, Bezirks- oder Kantonalverwaltungen sowie Gerichten

  • Schulische Bildung
    • 1./2. Jahr: 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule
    • 3. Jahr: 1 Tag pro Woche bzw. 2 Tage (Berufsmaturität)
  • Berufsbezogene Fächer
    • (B-Profil): Deutsch, 1 Fremdsprache, Wirtschaft/Gesellschaft, Information/Kommunikation/Administration (Schwerpunkt)
    • (E-Profile): Deutsch, 2 Fremdsprachen, Information/Kommunikation/Administration, Wirtschaft/Gesellschaft (Schwerpunkt)
  • Überbetriebliche Kurse
  • Zu verschiedenen Themen

  • Berufsmaturität
  • Im B- u. E-Profil möglich, wenn erweiterte Kenntnisse in Französisch bzw. Wirtschaft/Gesellschaft vorhanden sind.

  • Abschluss
  • Eidg. Fähigkeitszeugnis "Kaufmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

  • Vorbildung
    • abgeschlossene Volksschule
    • Der Besuch der Berufsmaturitätsschule ist nur mit bestandener BMS-Aufnahmeprüfung möglich
    • Tastaturschreiben (Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)
  • Anforderungen
    • Interesse an kaufmännischen Arbeiten
    • Zuverlässigkeit
    • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
    • Fremdsprachenkenntnisse
    • gute Auffassungsgabe
    • Kontaktfreude
    • Flair für Zahlen
    • Verantwortungsbewusstsein
    • Freude an Computerarbeit
    • Selbstständigkeit

Weiterbildung

  • Kurse
  • Angebote von Berufsfachschulen, Weiterbildungszentren sowie Berufs- und Branchenverbänden

  • Berufsprüfung (BP)
  • Mit eidg. Fachausweis: Zivilstandsbeamter/-beamtin, Fachmann/-frau für Personalvorsorge, Direktionsassistent/in, Fachmann/-frau im Finanz- und Rechnungswesen usw.

  • Höhere Fachprüfung (HFP)
  • Dipl. Steuerexperte/-expertin, ­dipl. Experte/Expertin in Rechnungslegung und Controlling usw.

  • Höhere Fachschule
  • Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

  • Fachhochschule
  • Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie mit Vertiefungsrichtung Economics and Politics usw.

Berufsverhältnisse

Gute Anstellungsmöglichkeiten für Kaufleute Öffentliche Verwaltung bestehen in den Gemeinde-, Stadt-, Kreis-, Bezirks- oder Kantonalverwaltungen sowie Gerichten. Die Ausbildung ermöglicht ausserdem einen Wechsel in eine andere kaufmännische Branche.

Bei ihrer Tätigkeit stehen sie mit verschiedensten Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Gesellschaftsschichten sowie mit Fachpersonen in Kon­takt. Dafür ist ein freundliches und situationsgerechtesAuftreten unerlässlich. Gute mündliche und schriftliche Deutsch- und Fremdsprachenkenntnisse sowie das Beherrschen des Tastaturschreibens gewährleisten ihnen eine effiziente Abwicklung der Geschäfte.


Verwandte Berufe

Kaufmann/-frau EFZ Dienstleistung und Administration

Kaufmann/-frau EFZ Notariate Schweiz

Kaufmann/-frau EFZ Bundesverwaltung