Lehrberufe > Kaufmann/-frau EFZ Öffentlicher Verkehr

Kaufmann/-frau EFZ Öffentlicher Verkehr

Kaufleute Öffentlicher Verkehr sorgen dafür, dass Personen, Gepäck und Güter per Bahn, Bus, Tram, Flugzeug und Schiff sicher und pünktlich befördert werden. Sie erledigen kaufmännische Arbeiten im Backoffice, überwachen den Zugverkehr oder arbeiten am Schalter.


Tätigkeiten

Kaufleute Öffentlicher Verkehr sind in Bahn- und städtischen Verkehrsbetrieben, Busunternehmen, Schifffahrts- oder Fluggesellschaften im Einsatz. Sie übernehmen Verantwortung hinter den Kulissen, beraten die Kundschaft am Schalter, sorgen in der Betriebszentrale dafür, dass die Züge sicher und pünktlich ans Ziel gelangen und checken am Flughafen Passagiere und Gepäck ein.

In jeder Institution des öffentlichen Verkehrs übernehmen Kaufleute Öffentlicher Verkehr zudem anspruchsvolle administrative Aufgaben. Dazu gehören Korrespondenz führen, Protokolle schreiben und Statistiken erstellen. Ausserdem sind sie im Marketing, Personaldienst oder im Finanz- und Rechnungswesen tätig und übernehmen Arbeiten wie die Organisation von Events sowie Lohnabrechnungen oder Budgetplanungen.

Zu den verantwortungsvollsten Aufgaben gehört die Überwachung und Leitung des Zugverkehrs auf einem ferngesteuerten Streckenabschnitt. Die Abweichungen im Regelverkehr werden dabei auf Monitoren. Je nach Schwerpunkt können sie auch logistische Arbeiten wie Aufgaben im Güterverkehr übernehmen.

Kaufleute öffentlicher Verkehr am Flughafen arbeiten beispielsweise bei Swissport im Arrival Service, Check-In oder Lost & Found. Sie stehen in Kontakt mit der Kundschaft, mit Reiseveranstaltern und -veranstalterinnen und Verkaufsagenten und -agentinnen. Sie kümmernsich ausserdem um einen reibungslosen Ablauf im Flugverkehr.

Kaufleute Öffentlicher Verkehr, die bei der Bahn angestellt sind verkaufen Fahrscheine, wechseln Fremdwährungen und beraten einheimische und internationale Kundschaft. Dazu gehört auch, dass sie Individualreisen für Gäste mit unterschiedlichen Bedürfnissen zusammenstellen. Für diese anspruchsvollen Aufgaben benötigen sie gute Fremdsprachenkenntnisse.

Quelle: berufsberatung.ch

Ausbildung

  • Grundlage
  • Eidg. Verordnung vom 26.9.2011

  • Dauer
  • 3 Jahre

  • Profile
  • 1. B-Profil; 2. E-Profil; 3. E-Profil mit Berufsmaturität (Wechsel zwischen 1./2. bzw. 2./3. möglich)

  • Bildung in beruflicher Praxis
  • beieinem Betrieb des öffentlichen Verkehrs

  • Schulische Bildung
    • 1./2. Jahr: 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule
    • 3. Jahr: 1 Tag pro Woche bzw. 2 Tage (Berufsmaturität)
  • Berufsbezogene Fächer
    • (B-Profil): Deutsch, 1 Fremdsprache, Wirtschaft/Gesellschaft, Information/Kommunikation/Administration (Schwerpunkt)
    • (E-Profile): Deutsch, 2 Fremdsprachen, Information/Kommunikation/Administration, Wirtschaft/Gesellschaft (Schwer­punkt)
  • Überbetriebliche Kurse
  • Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

  • Berufsmaturität
  • Im B- u. E-Profil möglich, wenn erweiterte Kenntnisse in Französisch bzw. Wirtschaft/Gesellschaft vorhanden sind

  • Abschluss
  • Eidg. Fähigkeitszeugnis "Kaufmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

  • Vorbildung
    • der Besuch der Berufsmaturitätsschule ist nur mit bestandener BMS-Aufnahmeprüfung möglich
    • Tastaturschreiben (Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)
  • Anforderungen
    • Interesse an kaufmännischen Arbeiten
    • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
    • gute Auffassungsgabe
    • Zuverlässigkeit
    • Kontaktfreude
    • Flair für Zahlen
    • Verantwortungsbewusstsein
    • Freude an Computerarbeit
    • Selbstständigkeit

Weiterbildung

  • Kurse
  • Angebote der SBB, der Institutionen des öffentlichen Verkehrs, der Schweiz. Reisefachschule usw.

  • Berufsprüfung (BP)
  • Mit eidg. Fachausweis: Tourismusassistent/in, Direktionsassistent/in, HR-Fachmann/-frau usw.

  • Höhere Fachprüfung (HFP)
  • Dipl. Manager/in öffentlicher Verkehr, dipl. Marketingleiter/in, dipl. Leiter/in Human Resources usw.

  • Höhere Fachschule
  • Dipl. Tourismusfachmann/-frau HF, dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

  • Fachhochschule
  • Bachelor of Science (FH) in Tourismus, Bachelor of Science (FH) in International Management & Economics, Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie usw.

Berufsverhältnisse

Kaufleute Öffentlicher Verkehr sind gefragte Fachleute in verschiedenen Unternehmungen dieser Branche. Sie arbeiten zum Beispiel bei Bahnen, städtischen Verkehrsbetrieben, Schifffahrts- oder Fluggesellschaften. Das erworbene kaufmännische Wissen bietet gute Voraussetzungen und zahlreiche Möglichkeiten für eine Laufbahn in der Reise- und Tourismusbranche sowie in den Bereichen Verkauf, Betrieb und Ver­waltung.


Verwandte Berufe

Kaufmann/-frau EFZ Reisebüro

Kaufmann/-frau EFZ Internationale Speditionslogistik

Kaufmann/-frau EFZ Dienstleistung und Administration

Kaufmann/-frau EFZ Transport